JJ Bola

Interview
Samstag, 16:30 Uhr (MEZ)



JJ Bola, geboren in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo ist ein in London lebender Schriftsteller.

Er veröffentlichte neben drei Lyrikbänden einen Roman und das Sachbuch Mask off: Masculinity Redefined.

Während seiner Tätigkeit als Sozialarbeiter fiel Bola auf, dass männliche Jugendliche große Schwierigkeiten haben den hergebrachten Erwartungen an starke, harte Männlichkeit zu genügen und ihre Gefühle unterdrücken. Oft sei der Sport, der einzige gesellschaftlich akzeptierte Anlass für Männer zu weinen. Die Folge seien oft Drogen- und Alkoholmissbrauch oder Gewalt.

Manche Ausdrucksformen von Männlichkeit können zerstörerisch und toxisch sein, was sich sowohl durch Gewalt gegen Frauen und Femizide zeige als auch bei Indikatoren wie der erhöhten Suizidrate bei Männern.

Bola plädiert für mehr Offenheit gegenüber den eigenen Emotionen und dafür, dass auch Männer feministische Literatur lesen sollten oder Tagebuch schreiben.


Interview
Mask Off: Masculinity Redefined

JJ Bola im Gespräch mit Andrew G. Marshall


jjbola.com

x