Mann sein logo

Die Konferenz zu Männlichkeit  |  2. + 3. Juni 2018

Sprecher & Vorträge

-Änderungen vorbehalten-


 PROF. DR. GERALD HÜTHER

- Vortrag 
​- Netzwerk Café



​Tausendmal probiert... und tausendmal ist nicht passiert

Weshalb es bisher so schwer war, als Mann ein Liebender zu werden

Vor etwa zehntausend Jahren haben wir Menschen eine Ordnungsstruktur für unser Zusammenleben gefunden, die sich bewährt hat, der wir unser Überleben und all unsere technologischen Fortschritte verdanken: die Hierarchie, mit wenigen erfolgreichen Anführern oben und mit vielen nach Anerkennung und Aufstiegsmöglichkeiten strebenden Untergebenen auf den unteren Etagen. Vor allem Männer haben diese hierarchische Ordnung aufrechterhalten und dominiert. Selbst das Patriarchat ist nur eine spezifische Ausprägung dieser, alle Bereiche auch heutiger Gesellschaften, vom Militär bis in die Kirche durchdringenden, hierarchischen Ordnungsstruktur.

Ihr Vorteil: Sie schürt das Bedürfnis nach Aufstieg durch individuelle Anstrengungen und  Leistungen und erzeugt auf diese Weise einen fortwährenden Zuwachs an Wissen und Können, an Erfindungen und Entdeckungen.

Ihr Nachteil: Sie erzeugt auf diese Weise eine zunehmend komplexere Lebenswelt, bis schließlich das Zusammenleben der Menschen in der so entstandenen globalisierten, digitalisierten, vernetzten Welt nicht mehr mit Hilfe dieser einmal herausgebildeten hierarchischen Ordnungsstrukturen steuerbar ist.

An diesem Punkt unserer Entwicklung sind wir heute angekommen: Die alten, aus der hierarchischen Ordnung heraus entwickelten Objektrollen, auch und vor allem die der Männer, sind unbrauchbar und hinderlich für jede Weiterentwicklung geworden. Aber eine andere Ordnungsstruktur, die geeignet wäre, unser Zusammenleben konstruktiv zu gestalten, ist nicht in Sicht. Sie kann nun auch nicht mehr von Oben nach Unten entwickelt und eingeführt werden, sondern muss nun von jedem einzelnen Mann als innerer Kompass für die Gestaltung seines eigenen Lebens und des Zusammenlebens mit anderen selbst gefunden werden.

Nur so gelingt es, sich aus den bisherigen Objektbeziehungen und den dabei übernommenen Rollen als Mann zu befreien, sich selbst als Subjekt zu emanzipieren und damit seine Würde zu bewahren. Erst dann werden (auch) Männer frei, um sich als Liebende um sich selbst, um andere und um den Erhalt der natürlichen Vielfalt des Lebendigen auf unserem Planeten zu kümmern.    

Zur Person: 

Gerald Hüther ist Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung. Er zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands. Praktisch befasst er sich im Rahmen verschiedener Initiativen und Projekte mit neurobiologischer Präventionsforschung. Er schreibt Sachbücher, hält Vorträge, organisiert Kongresse, arbeitet als Berater für Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen. ​Das Thema Mannsein ist ist ihm eine Herzensangelegenheit, für die er sich mit seiner Initiative "Männer für morgen" engagiert.

www.gerald-huether.de

​​www.maennerfuermorgen.com


VEIT LINDAU

- Vortrag 

- Workshop 

​- Netzwerk Café



​Vortrag:
Mann und Mission

Wie der Samurai in Dir erwacht 

Ein Junge reift nicht durch Worte zum Mann, sondern durch seine Taten. In diesem Vortrag geht es um die vielleicht stärkste Quelle des Selbstwertes für einen Mann, seine Mission.

Workshop:
Mission Possible

Wie Du als Mann Deine Mission findest und ihr treu bleibst

Wie findest du als Mann deine Mission und bleibst ihr treu? Erforsche gemeinsam mit Veit fünf Fragen, die dir helfen, deine Mission in diesem Leben klar zu bekommen, sie anzugehen und ihr treu zu blieben.

Zur Person: 

Veit Lindau wirkt seit mehr als 20 Jahren als Coach, Speaker und Bestseller-Autor. Er ist professionelles Mitglied der "German Speaker Association".
​Veit versteht sich als liebevoller "Cultural Provocateur", achtsamer Businesspunk und Freigeist. Er gilt im deutschsprachigem Raum als Experte für eine integrale Selbstverwirklichung des Menschen. Durch erfolgreiche Unternehmen und Projekte demonstriert er, dass es sehr wohl möglich ist, Authentizität, Sinnhaftigkeit und Erfolg miteinander zu vereinen. Als Unternehmensberater begleitet er idealistisch gesinnte Selbstständige und Unternehmer von der ersten Geschäftsidee bis zur erfolgreichen Manifestation ihres Business.

www.veitlindau.com


PROF. DR. WALTER HOLLSTEIN 

- Vortrag 

- Live-Diskussion

- Signierstunde

​Vortrag:
Männlichkeit - ein Definitionsversuch in männerschwieriger Zeit

Zum Zeitgeist gehört, Männlichkeit nur noch mit den negativen Assoziationen von Gewalt, Krieg, Naturzerstörung, sexueller Belästigung und Missbrauch zu verbinden.
In ihrem Buch „Pornographie" postuliert die amerikanische Radikalfeministin Andrea Dworkin ebenso schlicht wie dezidiert: „Terror strahlt aus vom Mann, Terror erleuchtet sein Wesen, Terror ist sein Lebenszweck“. Und: „Ich möchte einen Mann zu einer blutigen Masse geprügelt sehen“.​  Auch einstmals positive Qualitäten von Mann-sein werden mittlerweile gesellschaftlich umgedeutet. So wird z.B. männlicher Mut als männliche Aggressivität denunziert.

Das hat verheerenden Folgen für die männliche Identitätsbildung. Die Rollenerwartungen an die Männlichkeit sind heute für junge Männer widersprüchlich.

So weisen empirische Untersuchungen aus: „Männer heute befürchten, dass in Wahrheit die Frauen die wichtigen Entscheidungen fällen und sie, die Männer, gar nicht mehr brauchen. Junge Männer sind heute nicht mehr nur in Bezug auf Berufswahl und Arbeitsmarkt verunsichert, sondern auch im Privaten haben sie alle Sicherheit verloren“.  Sie erkennen sich als vernachlässigt, zurückgedrängt, nicht mehr ernst genommen. „Die Männer leiden in ihrer subjektiven Befindlichkeit und fühlen sich in der Defensive: DieFrauen schreiben das Drehbuch“.  So beutelt die jungen  Männer heute die Angst, bald „überflüssig“ werden zu können. Das fügt sich ein in Diagnosen vom „Ende der Männer“, wie es die amerikanische Soziologin Hanna Rosin kürzlich in ihrem gleichnamigen Bestseller formuliert hat.

Zu den Folgen gehört, dass sich junge Männer zunehmend verweigern. Die amerikanische Psychologin Helen Smith spricht bereits vom „Streik der Männer“. Anzeichen dafür lassen sich auch im deutschsprachigenRaum finden: „Warum sollte ein Mann eine Familie gründen wollen?' fragte ein junger Mann unlängst im Berliner Stadtmagazin Zitty. Das war bloß rhetorisch gemeint. Männer können ohne Familie 'wunderbar leben',  erklärte der Mann, 'Medien und Frauen haben Männern über Jahrzehnte erzählt, sie seien überflüssig ,gewalttätig, dumpf und sowieso ein Irrtum der Natur. Da ist es doch keinWunder, dass sie keine Stützen der Gesellschaft werden wollen. Warum sollten sie denn? Viele haben gemerkt, dass Überflüssig sein eine Menge Freiheit mit sich bringt. Die will man nicht mehr missen.'

Wie Mannsein heute positiv und erfüllend bestimmt werden kann, soll dieser Vortrag aufzeigen.

Walter Hollstein ist außerdem Gast bei unserer Live-Diskussion:
MeToo und wir Männer: Erkenntnisse und Chancen


Zur Person: 

Walter Hollstein ist  Schweizer Soziologe. Er ist seit Jahrzehnten einer der bekanntesten und anerkanntesten Männerforscher und  Autoren zum Thema Mannsein des deutschsprachigen Raums. 2008 erschien sein Buch "Was vom Manne übrig blieb. Krise und Zukunft des starken Geschlechts." Er engagiert sich politisch und gesellschaftlich,  war  Mitglied der Enquete-Kommission für Jugendfragen des Deutschen Bundestages, Gutachter des Europarates für Jugendkriminalität und Mitbegründer der "Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Männerforschung" (Wien) sowie der "AG Männer- und Geschlechterforschung" (Berlin).
Für seine Publikation "Die Gegengesellschaft - Alternative Lebensformen" erhielt Walter Hollstein den Deutschen Sachbuchpreis.


ELI BUREN

- Vortrag (in englischer Sprache)

- Workshop (in englischer Sprache)

- Netzwerk Café


Vortrag und Workshop:
Call to Presence - Aufruf zur Präsenz

Zur Person: 

Eli Buren ist international bekannter Lehrer, gibt seit 2005 Workshops und hat mit Tausenden von Teilnehmern in den USA, Europa und Asien gearbeitet.
Er hat die Gabe seine Teilnehmer in ein tieferes Verständnis ihrer geistigen Haltung, Authenzität und Präsenz zu führen - indem er sie über den Körper erfahrbar macht.

Eli praktiziert seit 1998, genoß zahlreiche spezielle Ausbildungen, vor allem in Meditation, spritueller Praxis, Yogic Embodiment, Sexual Yoga und somatischer Forschung.
Er hat mit einem breiten Spektrum von Lehren gearbeitet und war 8 Jahre lang Assistent und Co-Lehrer bei David Deida, veranstaltet bis heute Workshops mit ihm.

​www.eliburen.com


THORSTEN WITTMANN

- Vortrag 

​- Netzwerk Café


Wie Mann finanzielle Freiheit lebt

Was unterscheidet Millionäre von finanziell wenig erfolgreichen Menschen? Welche 5 Bereiche muss jeder Mann regeln und führt damit das Leben seiner Träume? Was verschweigen uns Banken und Versicherungen? Die 5 Schlüssel für finanzielle Freiheit behandeln wir mit konkreten Praxistipps in 50 spannenden Minuten.  

Thorsten Wittmann ist internationaler Finanzautor und Speaker. Er reist um die Welt und recherchiert vor Ort die besten Geldanlagen und Finanztipps für seine Klartext-Community mit über 30.000 Mitgliedern.

Zur Person: 

Thorsten lebt in der Weltmetropole und persönlichen Lieblingsstadt Buenos Aires und spricht fießend Deutsch, Englisch und Spanisch. Er ist Mitglied in einem der exklusivsten US-Internet-Masterminds dieser Welt.


JOHN AIGNER

- Live-Diskussion

- Netzwerk Café 

Gast bei der Live-Diskussion:
MeToo und wir Männer: Erkenntnisse und Chancen

Zur Person: 

John Aigner ist seit über 10 Jahren Männercoach aus Leidenschaft und Mitbegründer der MALEvolution: Weil er Mannsein in der Fülle lebt - und weil Männer heutzutage allzu oft ohne taugliche männliche Vorbilder und Mentoren aufwachsen.
John beschäftigt sich vielen Jahren mit Sexualwissenschaften und Psychologie, ist zertifizierter Jugendgruppenleiter, Absolvent zahlreicher Kommunikationsausbildungen und bietet seit 2010 Einzelcoachings,  Workshops und Abenteuerreisen für Männer an.
Lebenserfahrungen, die seinen Stil als Männercoach prägen, sind seine Patensöhne, seine erfüllten Liebesbeziehungen, seine Karriere als Mode- und Promifotograf, sein experimentelles Sexualleben und jede Menge bewusst gelebtes Mannsein.

www.mannsvolk.net


RALF BÖNT

- Live-Diskussion



Gast bei der Live-Diskussion:
MeToo und wir Männer: Erkenntnisse und Chancen

Zur Person: 

Ralf Bönt ist  Schriftsteller und lebt in Berlin.  In seinem 2012 erschienenen Buch "Das entehrte Geschlecht. Ein notwendiges Manifest für den Mann" beschreibt Bönt, dass Männer immer automatisch als Täter und Frauen als Opfer stilisiert würden. In der Vergangenheit seien Männer beispielsweise vom Familienleben ferngehalten oder zu Soldaten gemacht worden. Das Patriarchat berge demnach viele Nachteile, die von Sexismen und Rollenerwartungen gegenüber Männern oder kürzerer Lebenserwartung unter Männern geprägt sind.
Ralf Bönt publiziert regelmäßig in den großen deutschen Tageszeitungen u. a. der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, WELT, Süddeutschen Zeitung und ZEIT.

www.boent.eu


CRISTIAN GALVEZ

- Live-Diskussion



Gast bei der Live-Diskussion:
​MeToo und wir Männer: Erkenntnisse und Chancen

Zur Person: 

Cristián Gálvez ist Motivationsredner, Moderator, Coach, Autor und Vater eines erwachsenen Sohnes. Seine Referenzen lesen sich wie das „Who is Who“ der Unternehmenswelt. BMW, SAP, T-Mobile, BoschRexroth und Lufthansa gehören zu den Unternehmen, die regelmäßig auf Cristián Gálvez setzen. Auch in den Medien ist ​er ein regelmäßiger und gefragter Gast, etwa bei Auftritten in den Programmen von ARD, ZDF, Sat1, RTL und anderen Sendern.
Als Kenner und Insider der Geschäfts- und Medienwelt freuen wir uns auf ​Cristiáns besondere Einsichten und Blickwinkel zu MeToo.

​www.galvez.de


ANDREAS REIMERS

- Vortrag

​- Workshop


Zur Person: 

Andreas ist Trainer und Coach für Kommunikation und Veränderung, engagiert sich seit 2015 tatkräftig in der MALEvolution und gestaltet derzeit das "Eisenhans"-Camp für Männer. ​
Seine Mission ist es, Menschen dabei zu unterstützen ihre vollen Potentiale zu erkennen, zu entfalten und zu leben. Für Ihn kommt es dabei nicht darauf an wer ein Mensch jetzt ist, oder zu sein glaubt (vorgibt), sondern darauf, wer er sein wird sobald er in der richtigen Umgebung die für ihn richtige Unterstützung erhält.

www.and-ers.com


FELIX KADE

- Vortrag
- Fitness-Experte am Männerspielplatz 

- Netzwerk Café 

Dein schmerzfreier Traumkörper

Felix​' Mission: Dein schmerzfreier Traumkörper. In seinem Vortrag gibt er dir Ernährungs- und Lifestyle-Strategien für mehr Klarheit, Fokus und Männlichkeit. Denn du bist, was du isst. Mit der richtigen Ernährung bringst du deinen Hormonhaushalt in Balance, entfaltest mehr Energie und erhöhst deinen Testosteronspiegel.
Zusätzlich steht dir Felix am Männerspielplatz zur Verfügung und beantwortet gern alle deine Fragen rund um Gesundheit, Bewegung und Ernährung.

Zur Person: 

Felix Kade, professioneller Personal Trainer und angehender Osteopath, arbeitet seit zwei Jahren als Trainer, Dozent und Autor für schmerzfreies Training.
Er ist Autor zweier Bücher über Körperhaltung und Rückenschmerzen und seit Jahren unverzichtbares Mitglied des ​ehrenamtlichen Kernteams der MALEvolution.

www.felixkade.de
www.körperhaltung-verbessern.de


Richard Schneebauer + Band

- Männerabend mit Musik und Tiefsinn

- Netzwerk Café


​Männerabend

​"Ein offenes und wertschätzendes Gespräch unter Männern ist wie Rock 'n' Roll.
Kraftvoll und emotional berührt es Dich tief in Deiner Seele."
Frei nach diesem Motto schenken Richard Schneebauer und seine Band der MANN SEIN 2018 eine besonderen Männerabend mit Musik und Tiefsinn. 

Zur Person: 

Richard Schneebauer ist Autor des Buches 'Männerabend' und ist Soziologe und seit 16 Jahren in der Männerberatung des Landes Oberösterreich tätig. Der Vater von zwei Kindern und passionierte Musiker beschäftigt sich in diesem Umfeld und als selbstständiger Trainier und Coach mit den verschiedenen Rollen des Mannes, Beziehungsproblemen, Aggressionen, beruflicher Überlastung u.v.m.  Als Dozent trägt er zu seinem Schwerpunktthema Männerforschung auf der Johannes-Kepler-Universität und anderen Hochschuleinrichtungen vor.

www.genius-coaching.com


THOMAS WASIK

- Moderation 



Thomas Wasik ist erfolgreicher Moderator, Schauspieler, Coach und beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Thema Männlichkeit.

Wir freuen uns sehr, dass er die MANN SEIN 2018 mit seinem großen Talent und Esprit professionell auf der Bühne unterstützt.

www.thomaswasik.com​

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?